Ansprechpartner

Anette Laube

Anette Laube

Tel. +49 2339 9182-232
E-Mail

Fehlermöglichkeiten-Einflussanalyse · Fehlervermeidung

FMEA Video

CASQ‑it FMEA ermittelt bereits in der Produkt- Entwicklungsphase potenzielle Schwachstellen, die innerhalb des Produktlebenszyklus zu Fehlern führen können.

Mit Hilfe systematischer Strukturanalysen werden Risiken bewertet und durch Präventivmaßnahmen reduziert oder ausgeschlossen.

Im Ergebnis sorgt der aus der FMEA erstellte Produktionslenkungsplan (Control Plan) dafür, dass potenzielle Fehler frühstmöglich entdeckt und abgestellt werden.

Highlights Fehlermöglichkeiten-Einflussanalyse

Strukturanalyse

  • Produkt- und Prozess-FMEA
  • Baumdarstellung von Produktstrukturen in beliebiger Tiefe
  • Automatischer Aufbau einer „Wissensdatenbank“
  • Aufbau von Basis-FMEAs als Vorlagen für die schnelle Erstellung neuer FMEAs

Funktions-/Prozessanalyse

  • Detaillierte Systembeschreibung mithilfe von Funktionsdiagrammen
  • Kennzeichnung kritischer oder sicherheitsrelevanter Merkmale durch grafische Symbole

Fehleranalyse

  • Fehleranalyse nach VDA, QS 9000, ISO/TS 16949
  • Zuordnung der Fehler zu den betroffenen Produktbereichen
  • Kennzeichnung kritischer und sicherheitsrelevanter Ursachen

Maßnahmenanalyse mit Risikobewertung und -minimierung

  • Bewertung nach frei definierbaren Vorgaben und nach Normvorgaben
  • Ermittlung der Risikoprioritätszahlen und Festlegung von Maßnahmen zur Senkung der RPZ
  • Unterscheidung zwischen Entdeckungs- und Vermeidungsmaßnahmen

Erfolgsüberwachung und -optimierung

  • Individuelle To-do-Listen für jedes Teammitglied mit Terminüberwachung
  • RPZ-Vergleiche, PPM-Analysen, Maßnahmenvergleiche und Statusüberwachung aller FMEAs

Berichtswesen/Auswertungen

  • Normenkonforme FMEA-Formblätter
  • FMEA-Datenübergabe an CASQ‑it CPL